Am 16.04.2019 entlasteten die anwesenden Mitglieder des Ortsvereins Tutzing Ihren alten Vorstand. Sowohl Renate Geiger als Vorsitzende, wie auch Manfred Schlotterer als Kassierer legten Ihre Ämter altersbedingt  ab.

Neuer Vorsitzender ist Werner Hensel. Ernst von der Locht und Helmut Popp stehen als Stellvertreter zur Verfügung. Als Beisitzer wurden Renate Geiger, Gernot Abendt und Karl-Heinz Fuchs vorgeschlagen und gewählt.

(v.r.) Ernst von der Locht, Renate Geiger, Werner Hensel

Werner Hensel dankte Renate Geiger, die seit 2005 das Amt der Vorsitzenden in Tutzing gerne und in den letzte Jahren, trotz gesundheitlicher Einschränkungen, aus Loyalität gegen über den Werten der Sozialdemokratie in Deutschland weiterführte.

Renate Geiger, ist verheiratet, hat drei Kinder und liebt Ihre Enkelkinder. Diese dürften sich jetzt über die neuen Zeitreserven Ihrer Mutter und Großmutter freuen. SPD-Mitglied ist Sie seit 1973. Ihr Wirken in der Nachbarschaftshilfe Feldafing und dem Traubinger Asylhelferkreis war nicht Ihr einziges soziales und politisches Engagement. Bis 2015 überzeugte die ehemalige Krankenschwester und Sozialexpertin als Kreisrätin. Ihre Beliebtheit und Ihr soziales Handeln kamen in der Bevölkerung gut an und machten Sie als „Häufelkönigin“ bekannt. 2008 und 2014 wurde Sie im Kreis auf die SPD-Liste gesetzt und nach vorne gewählt. Ihr Mandat im Gemeinderat von Tutzing behält Renate Geiger bei. Dort ist Sie Ausschussmitglied im Umwelt-, und Verkehrsausschuss. Als Vertreterin ist Sie Mitglied des Haupt-, Finanz- und Werksausschusses sowie im Referat Wohnungswesen, Behinderte und Soziales tätig.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.